News

Die Tiroler Autorin Carolina Schutti liest online in der 7A

Im Frühjahr 2021 erschien ihr neuer Roman "Der Himmel ist ein kleiner Kreis"

Eine junge Frau verliert die Kontrolle über ihr Leben, ihre Gefühle, ihre Sprache und ihren Körper. Zugleich sind ihre Wahrnehmungen gestochen scharf wie die Scherbe, die sie sich unter die Haut drücken will. In einer »Anstalt« soll sie ihre Wutausbrüche in den Griff bekommen. Während ihre einzige Bezugsperson, Mark, kurz vor seiner Entlassung steht, denkt sie vermehrt über einen Aufbruch nach.

Ina, die zweite Figur der Geschichte, ist bereits aufgebrochen, nach Sibirien. Dort möchte sie an einer Winterstraße eine Raststätte betreiben, doch stehen ihr zuerst ein raues Leben und Abenteuer mit dem undurchsichtigen Boris bevor. Dass sie in eine Falle getappt ist, merkt sie zu spät.

Auf den ersten Blick scheinen beide Frauen grundverschieden, jedoch schälen sich langsam Berührungspunkte heraus. In einer poetischen und zugleich kraftvollen Sprache thematisiert der Roman unterschiedliche Konzeptionen von Freiheit und Identität.

(Klappentext zum Roman „Der Himmel ist ein kleiner Kreis“)

 

Carolina Schutti besuchte die Klasse 7A online und las einige Stellen aus ihrem neuen Roman vor, in denen sie die gegensätzlichen Protagonistinnen vorstellte. Mit einem Auszug aus dem Roman wurde sie zum Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert

In der anschließenden Diskussion gewährte sie uns Einblick in ihren Alltag als Schriftstellerin, in den Rechercheprozess, in die jahrelange harte Arbeit, bis ein Buch endlich druckfertig ist. Die Arbeit an diesem Roman hat sich über die letzten fünf Jahre erstreckt.

Interessant ist auch der Ablauf des Schreibprozesses: Es wird nicht einfach „darauf losgeschrieben“, sondern vorher erfolgt eine umfangreiche Konzeption der Figuren und der Handlung im Hintergrund, ebenso wie die stundenlange Recherche über die Handlungsorte und die ausgefallenen Hobbys der Protagonisten.

Nach dem Lesen steht der mühsame Prozess, sein Werk in der Öffentlichkeit bekanntzumachen und als Autorin die Aufmerksamkeit der Rezensenten zu gewinnen.

Der Einblick in diese ungewohnte Welt wurde von den SchülerInnen überwiegend positiv wahrgenommen.

„Ich persönlich habe die Lesung und die darauf anschließende Möglichkeit, Fragen zu stellen, sehr interessant gefunden, da es in meinen Augen sehr spannend war, einmal auch die Geschichte und Entstehung hinter einem Buch zu erfahren. Weiters lese ich zwar des Öfteren Bücher, aber mache mir selten Gedanken darüber, wie der Autor überhaupt auf eine derartig komplexe Storyline kommt. Deshalb war es auch sehr interessant, einen Einblick von Frau Schutti zu bekommen, wie sie zum Beispiel ihre Protagonisten entwickelt hat. Abschließend kann ich sagen, dass die Leseprobe zu dem Buch “Der Himmel ist ein kleiner Kreis”, welche wir gehört hatten, überaus spannend war und auf jeden Fall Lust auf mehr von dem Roman machte.“ (Hannah Schranzhofer)

"Als Schülerin an der ISK war es sehr interessant, einer Lesung von Carolina Schutti beizuwohnen, da nach der Lesung ihres Romans "Der Himmel ist ein kleiner Kreis" viele relevante und aktuelle Themen diskutiert wurden. Bei Gesprächen über die kreativen Prozesse und Recherchen, die hinter dem Schreiben eines Romans stehen, über Feminismus oder die Welt der Literatur an sich, konnten wir alle einen spannenden Einblick in das Leben einer renommierten Autorin erfahren." (Maria Kuhn)

 

Events