News

Hoher Besuch auf der Dachterrasse der FH Kufstein

Die International School Kufstein Tirol (ISK) freute sich über den Austausch mit Tirols Landeshauptmann Günther Platter und dem Salzburger Erzbischof Dr. Franz Lackner

(von links nach rechts): Stiftungsvorstand Dr. Herbert Marschitz, Erzbi-schof Dr. Franz Lackner, Direktion Mag. Claudia Atzl, Landeshaupt-mann Günther Platter

Die Kufsteiner IB World School ist als katholische Privatschule anerkannt und kann seit der Gründung auf die Unterstützung ihrer Kooperationspartner Erzdiözese Salzburg und Land Tirol zählen.

Unter strikter Einhaltung aller Corona-Regelungen machten sich Landeshauptmann Günther Platter und der Salzburger Erzbischof Dr. Franz Lackner Mitte April ein persönliches Bild vom internationalen Schulangebot in Kufstein.

Begrüßt wurden Sie dabei von den Vertretern des ISK-Schulerhalters FH Kufstein Tirol-Privatstiftung, Dr. Herbert Marschitz und DDr. Herwig van Staa.

Das Schulleitungsteam, Direktorin Claudia Atzl und Walter Weiskopf, präsentierte im Festsaal das internationale Lehr- und Lernangebot der Kufsteiner IB World School, gab einen Überblick über aktuelle Daten und Fakten und informierte über den erfolgreichen Prozess zur Einführung der internationalen Unterstufe ab September 2021.

Erzbischof Lackner und LH Platter zeigten sich sehr erfreut über die ausgezeichnete Entwicklung der International School Kufstein Tirol und betonten die Wichtigkeit des durchgängigen qualitativ hochwertigen Bildungsangebots für Familien aus dem In- und Ausland mit Unterrichtssprache Englisch. Die aktuelle Corona-Situation ließ ein Treffen mit Schülerinnen und Schüler oder einen Besuch der modernen Unterrichtsräumlichkeiten leider nicht zu. Es wurde vereinbart, dies bei entsprechender Gelegenheit nachzuholen.

 

Events