News

Schulbetrieb ab 10. Jänner 2022

Wichtige Informationen

In ganz Österreich findet weiterhin Unterricht nach den Regelungen der Risikostufe 3 (Sicherheitsphase) statt. Hier einige der Maßnahmen im Überblick: Grundsätzliches

  • Der Schulbetrieb findet in Präsenz statt.
  • Ab 17.01.2022 werden alle Schüler/innen zwei Mal pro Woche PCR getestet, zusätzlich einmal pro Woche per Antigen-Schnelltest. Geimpfte Lehrkräfte und Verwaltungspersonal können zweimal pro Woche einen PCR Test durchführen, ungeimpfte sind dazu verpflichtet.
  • Treten in einer Klasse zwei PCR-bestätigte Corona-Fälle innerhalb von drei Tagen auf, wird die Klasse für fünf Tage auf Distance Learning umgestellt.
  • Erlaubnis zum Fernbleiben vom Unterricht, auch tageweise, für Schüler/innen

Maskenpflicht im gesamten Schulgebäude, nicht aber im Freien (Pausenhof, Bewegung und Sport im Freien)

  • Sekundarstufe I: zumindest MNS-Pflicht
  • Sekundarstufe II: FFP2-Masken-Pflicht
  • Lehr- und Verwaltungspersonal: FFP2-Maskenpflicht


Änderungen beim Kontaktmanagement und bei der Absonderung

  • Keine Unterteilung in K1 und K2 mehr
  • Keine Kontaktpersonen sind „geboosterte“ Personen (3 x geimpft) und 5 -11 jährige Kinder, die 2x geimpft sind, bzw. alle, die durchgehend eine FFP2-Maske getragen haben.
  • Kontaktpersonen sowie positiv Getestete können sich bereits ab dem 5. Tag mit einem PCR-Test „freitesten“.


Leistungsfeststellungen

  • Versäumte Schularbeiten sind dann nachzuholen, wenn mehr als die Hälfte der Schularbeiten im Semester (z. B. wegen Quarantäne) versäumt wurden. Dies gilt auch an AHS-Oberstufen.
  • Schularbeiten sind nicht nachzuholen, sofern dies im betreffenden Semester nicht möglich ist und mit den anderen Leistungsfeststellungen eine sichere Leistungsbeurteilung für die Schulstufe möglich ist.

 

Quelle: Erlass des BMBWF 2022-0.011.043 vom 7. Jänner 2022

 

Events